Kategorien
Allgemeines

Die Intelligenz des Haushuhnes

Hühner werden oft als dummes Federvieh abgetan, wogegen Raben, Papageien oder andere Vögel regelmäßig als echte Intelligenzbestien bezeichnet werden. Obwohl unser Haushuhn uns schon seit Jahrtausenden begleitet, gibt es kaum Studien über die Intelligenz unseres Haushuhnes. Die Verhaltens- und Neurobiologin Lori Marino aus den USA hat diese Woche einen Artikel in einem Fachblatt veröffentlicht, der nahelegt, dass Hühner bei weitem nicht so dumm sind, wie von vielen gedacht.

Hühner in Forschung wenig beachtet

In der Forschung waren Hühner nie wirklich wichtig. Die letzte Studie die Hühner in den Mittelpunkt stellte war Ende der 30er-Jahre, und zwar vom deutschen Psychologen Erich Rudolf Jaensch unter dem Titel „Der Hühnerhof als Forschungs- und Aufklärungsmittel in menschlichen Rassenfragen„. Die Wissenschaftlichkeit dieser Untersuchung ist jedoch zu hinterfragen, stellt Jaensch doch Theorien über Nord- und Südformen der Hühnerrassen auf und meint, dass Hühner ähnliche Unterschiede wie die Nord- und Südformen beim Menschen aufweisen. Ein Paradebeispiel von NS-Ideologie verblendeter Forschung…

Ausgeprägtes mathematisches Denkvermögen

Die US-amerikanische Forscherin Lori Marino, die auch mit den als sehr intelligent geltenden Delfinen gearbeitet hat, meint „Hühner sind nicht so ahnungslos, wie man für gewöhnlich denkt“. Hühner haben laut Marino, die in ihrer Arbeit Jaensch natürlich nicht zitiert, unterschiedliche Persönlichkeiten, können ihre Artgenossen täuschen und können sogar deduktiv schließen – eine Eigenschaft die Menschen meist erst ab sieben Jahren entwickeln. Hühner besitzen sogar mathematisches Denkvermögen: So können selbst frisch geschlüpfte Küken zwischen verschiedenen Futtermengen unterscheiden. Auch eine gewisse Selbstbeherrschung wird ihnen zugeschrieben, denn sie verzichten zum Beispiel auf minderwertiges Futter, wenn sie wissen, dass sie besseres Futter bekommen können. Hühner können sogar ihre Stellung in der Hackordnung selbst beurteilen.

Dummes Federvieh?

Wie man sieht sind Hühner wesentlich intelligenter als bisher angenommen. Forscherin Marino ruft auf, mehr Forschung über das Haushuhn zu betreiben um noch mehr über die Intelligenz herauszufinden. Denn Hühner können wohl weit mehr als nur Eier- und Fleisch zu liefern.


Marino’s Artikel über Hühner zum Nachlesen (auf Englisch).

8 Antworten auf „Die Intelligenz des Haushuhnes“

Wirklich schade, dass manche Menschen Hühner als dumm abstempeln.

Sie sind äußerst intelligent.

Irgendwie will der Mensch nicht wahrhaben, dass einige intelligente Spezies auf der Erde existieren.

Finde es immer wieder interessant zu sehen wie intelligent diese Tiere doch eigentlich sind.

Hast du vielleicht noch eine Studie für mich zum nachlesen und um das mal meinen Freunden zu zeigen?

Grüße Tom

Seit Mai 2017 leben zwei Hühner in unserem Garten. Da ich zuvor noch nie mit Hühnern zu tun hatte, bin ich umso mehr überrascht, wie aktiv, wach, intelligent, zutraulich und witzig Hühner sind. Sie sind zu echten Familienmitgliedern geworden. Wenn wir im Garten arbeiten oder auf der Liege liegen, sind die beiden immer dabei, wollen Anteil am Geschehen nehmen, schauen uns aufmerksam in die Augen. Hühner sind wunderbare Tiere!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.